Förderverein - Hoppenrade

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Vereine

                                            Verein „Hoppenrader Gemeindeleben“ e.V.

Das ist der Förderverein, der sich im März 2016 gegründet hat und sich betont für die Belange der gesamten Gemeinde einsetzt. In diesem Sinne begreift sich der Verein aber nicht nur als Finanzquelle für die Realisierung verschiedenster Projekte unabhängig von der finanziellen Situation der Gemeinde. Seine Mitglieder sind bestrebt Konzepte zu entwickeln, die dazu beitragen, die öffentliche Ausstrahlung der Gemeinde zu erhöhen. Insofern ist der Verein „Hoppenrader Gemeindeleben“ e.V. nicht nur Ansprechpartner, sondern er eröffnet auch die Möglichkeit für jeden, sich in die Gemeindebelange direkt einzumischen – also Gemeindeleben aktiv mitzugestalten.
Satzung:
 
Aufnahmeanträge:
Kontakt:
Hoppenrader Gemeindeleben e.V.
Koppelow 47
18292 Hoppenrade
Tel.: 038451-777977
mail: ideenfuerhoppenrade@gmx.de


Erfolgreiche Darts-Tradition in der Gemeinde Hoppenrade

Nach dem viel beachteten Wettkampf um die Team-Meisterschaft im Darts zu Beginn des Jahres wollten es die Darts-Anhänger der Gemeinde Hoppenrade jetzt auch als Einzelkämpfer wissen. Wieder hatte der Förderverein „Hoppenrader Gemeindeleben“ e.V. zum Darts-Abend eingeladen und 17 Spielerinnen und Spieler sowie  ihre zahlreiche Anhängerschaft hatten dem Folge geleistet. An drei elektronischen Dartscheiben ging es um den Pokal des 1. Hoppenrader Einzelmeisters im Darts. Spielberechtigt waren alle Einwohner der Gemeinde Hoppenrade ab 14 Jahren. Für die Jugendlichen unter 18 Jahren war die Teilnahme kostenlos, ansonsten wurde eine eher symbolische Startgebühr von 2 Euro erhoben. Dafür fanden die Spieler und Gäste im Hoppenrader Gemeindezentrum beste Bedingungen vor. Der veranstaltende Verein „Hoppenrader Gemeindeleben“ stellte das Darts Equipment und Catering. So wurde es auch diesmal eine kurzweilige Veranstaltung in geselliger Atmosphäre. Das Hoppenrader Gemeindezentrum erwies sich einmal mehr als ein guter Ort zum Zusammenkommen.

Die Ausschreibung sah vor, dass in den vier ausgelosten Gruppen zunächst jeder gegen jeden antrat  – bis zur Hälfte der Spiele mit zwei Gewinnlegs, danach nur noch mit einem Leg. Es wurde in der 301 Single Out Variante gespielt. Ab dem Halbfinale erhöhte sich die Anspannung, es wurde 301 Double Out gespielt, d.h. das Leg durfte nur mit einer geraden Zahl und dem Wurf auf das entsprechende kleine Doppelfeld am Rande der Dartscheibe beendet werden. „Die vier Halbfinalisten waren in ihrer Spielstärke sehr nah beieinander, ein glücklicher Wurf entschied schließlich die Legs.“ berichtete Turnierchef Frank Schwarzer aus Koppelow, der sich selbst diesen besonders harten Kampf mit Wolfgang Schulz lieferte. Im kleinen Finale um Platz 3 dominierte er dann über Siegbert Stube aus Schwiggerow. Im echten Finale gab es ein Wiedersehen der beiden Gruppenersten der Vorrundengruppe D. Wie in der Vorrunde setzte sich hier der vielseitige Sportsman Waldemar Garloff, der ansonsten vor allem an der Tischtennisplatte und im Hundesport aktiv ist, durch. Der Schwiggerower gewann gegen Wolfgang Schulz aus Hoppenrade und wurde nach fast vierstündiger Turnierzeit zu später Abendstunde erster Hoppenrader Einzelmeister im Darts.

Mit Spannung wird nun schon der Teamwettkampf erwartet, bei dem die Fußballer ihren Titel verteidigen müssen. Die Vorstandstruppe des Fördervereins „Hoppenrader Gemeindeleben“ bedankt sich bei allen Teilnehmern und ganz besonders bei Spielerkind und „Glücksgott“ Florian Schwarzer, der ein gutes Händchen in der Gruppenauslosung hatte. Gerne soll seine Anregung, ein Darts-Kinderturnier, aufgegriffen werden. In jedem Falle geht die Tradition weiter, der Termin für die 2. Vereinsmeisterschaft im Darts steht: am 23. Februar 2018 im Hoppenrader Gemeindezentrum.

Birgit Kaspar
Vorsitzende des Vereins „Hoppenrader Gemeindeleben“ e.V.




v.l.n.r. Sieger und Platzierte: Frank Schwarzer, Waldemar Garloff, Wolfgang Schulz       Foto: privat

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü